Schuhweiten

Schuhweite

Die Schuhweite ist genauso wichtig wie die Schuhgröße. Denn die perfekte Passform ergibt sich erst im Zusammenspiel der richtigen Schuhgröße mit der richtigen Schuhweite.

Vorsicht: Die Schuhweite ist nicht gleich die Schuhbreite!

Bei der Schuhweite wird das Ballenmaß berechnet. Das heißt, hierbei wird der Umfang des Fußes an der Ballenlinie abgenommen. Dies ist eine Linie die den Umfang des Vorderfußes an seiner breitesten Stelle misst. Um dies zu ermitteln braucht man lediglich ein Maßband.

Hierzu nimmt man ein flexibles Maßband und misst den Umfang entlang des Ballens zwischen dem großen und kleinen Zeh über den Rist.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • Bitte Sie eine zweite Person Ihnen bei der Messung behilflich zu sein.
  • Belasten Sie die unbekleideten Füße gleichmäßig.
  • Legen Sie das Maßband (Abbildung) auf den Boden, mit der zu messenden Maßeinheit nach unten.
  • Stellen Sie sich auf das Maßband, so dass der Meridian entlang der Ballen von der Großzehe und dem kleinen Zeh verläuft.
  • Nun kann die zweite Person das Ende des Maßbandes über den Rist legen und den Umfang auf dem Maßband ablesen.

Was dies für Ihre Weite bedeutet, können Sie hier auf unserem Weitenfinder ablesen.

/p