Trabert Schuhmanufaktur

Die Schuhmachertradition der Trabert`s reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Die Schuhfabrikation Trabert gibt es seit 110 Jahren. Die Brüder Heinrich und Friedrich Trabert gründeten durch die Zusammenlegung ihrer beider Handwerksbetriebe im Jahr 1900 einen Fabrikationsbetrieb mit der Ausrichtung auf schweres, strapazierfähiges Schuhwerk. Der traditionellen Zwienaht hat sich Trabert bis heute verpflichtet. Unter der Marke Trabert wurden hochwertige, solide Schuhe mit Sinn für Tradition und Zeitgeist, mit Liebe zum Detail und zum Material in der Rhön produziert. Die Spezialitäten von Trabert sind:

Alle wurden von Meisterhand gefertigt und verließen als formschöne Klassiker nach einer strengen Qualitätskontrolle das Werk. TRABERT bezog seine Leder überwiegend aus deutschen und europäischen Gerbereien und produzierte in der Rhön. Wenn man Trabert Schuhe beschreiben sollte, dann so: echt, ehrlich, bodenständig, werthaltig. Das sind die Adjektive die einen Trabert Schuh ausmachten.

Mit Billig – Importen und Massenartikeln aus dem Ausland konnte und wollte die Manufaktur nicht konkurrieren. Hinzu kommt der Arbeitskräftemangel in der Region. Der Markenname  TRABERT und die Produktion wurden voneinander getrennt. Die Maschinen und Leisten der ehemaligen kleinen und feinen Manufaktur sind nach Schwarzenbach zu der Firma Adolf Werner verlegt worden.  Die Tradition und das Wertebewusstsein der Konsumenten bestärkte die Familie darin, ehemalige Handwerkskultur mit Authentizität und Exklusivität  von Trabert weiterleben zu lassen. Seither werden einige, ausgewählte Trabert Modelle unter dem Markenlogo AW 1854 in Schwarzenbach an der Saale hergestellt.

Die Modelle von Trabert haben keine “Schnäppchenpreise”, aber dafür durchdachte Passformen, hochwertigste Materialien und dadurch eine unglaublich lange Lebenserwartung und Freude für den Träger. Es lohnt sich noch immer in ein Paar zwiegenähte Schuhe zu investieren. Besuchen Sie unseren Shop.